WILLKOMMEN BEIM NABU HERFORD

Gemeinsam für Mensch und Natur

Wir sind eine Gruppe des 1899 gegründeten Deutschen Bund für Vogelschutz (DBV), heute Naturschutzbund Deutschland (NABU). 1990 haben sich Mitglieder des NABU in Rödinghausen zu einem Verein zusammengeschlossen. Damit gab es erstmalig eine Gruppe des Naturschutzbundes Deutschland im Kreis Herford.

Im Januar 2011 wurdet in Kirchlengern eine weitere NABU-Ortsgruppe etabliert. 2013 wurde der Kreisverband Herford gegründet, der das gesamte Kreisgebiet betreut. Seit 2014 ist in Bünde eine Gruppe aktiv. Seit 2016 trifft sich auch in der Stadt Löhne eine NABU-Gruppe. 2023 haben wir in Spenge unsere jüngste Gruppe ins Leben gerufen. 

 

Wir setzen uns aktiv ein für:

  • Arten- und Biotopschutz
  • Anlage und Schutz von Streuobstwiesen und Hecken
  • Naturnahe Gärten
  • Klima- und Umweltschutz
  • Umweltbildung für Klein und Groß
  • Öffentlichkeitsarbeit pro Natur  

Unser aktuelles Programm finden Sie hier  ...                                                            

                                                                           


Neues beim NABU Herford

Gemeinsam für einen enkeltauglichen Landschaftsplan

Die Planungen für einen neuen Landschaftsplan im Kreis Herford sind auf der Zielgeraden. Die Landschaftsplanung ist vorsorge-orientiert und soll u. a. dazu beitragen, die Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes als Lebensgrundlage des Menschen und das Landschaftsbild zu erhalten und zu entwickeln bzw. wiederherzustellen. Es geht also um die Landschaft in der wir leben und um die Landschaft, in der wir zukünftig leben wollen. Wir haben das Wichtigste über die Planung und zu unseren Forderungen hier zusammengetragen. Bald startet die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, an der sich alle, denen Natur und Landschaft am Herzen liegen, beteiligen sollten!

 

 

Vogel des Jahres 2024:  Der Kiebitz - Ein Vogel, der seinen Namen ruft

Foto: NABU/Kathy Büscher
Foto: NABU/Kathy Büscher

Deutschland hat einen neuen Super-Vogel: 2024 ist der Kiebitz (Vanellus vanellus) Vogel des Jahres und löst damit das Braun-kehlchen ab. Mit dem Kiebitz haben die Menschen einen Vogel gewählt, der durch die Trocken-legung von Feuchtwiesen und eine intensivere Landwirtschaft in vielen Gegenden massiv zurück-gegangen ist. Der neue Jahresvogel wird in der Roten Liste als stark gefährdet geführt.“ „Kie-wit“: Der Ruf des Kiebitz hat ihm seinen Namen eingebracht.

 

Wir werden den Kiebitz 2024 in verschiedenen Aktionen vorstellen.



-----Brandaktuell: NABU-Protest gegen Bebauung der Grünfläche am Feldmark-Friedhof in Bünde -----

Wir protestieren gegen Pläne der Stadt Bünde, auf der sozial und ökologisch wertvollen Grünfläche am Feldmark-Friedhof ein Feuerwehrgerätehaus zu bauen. Unser Protest richtet sich dabei nicht gegen die Feuerwehr, sondern ausschließlich gegen den Standort. Am 20.2.24 haben wir dem Ausschuss für Klima und Umwelt einen offenen Brief übergeben. Inzwischen haben wir uns darüber hinaus mit einer Petition an das Land NRW gewandt und um Unterstützung gebeten, damit die Grünfläche erhalten bleibt!  Mehr unter ...


Beim NABU Herford gab's was zu feiern:

Jubiläum "30 Jahre NABU im Kreis Herford"

Unser Jubiläumsfest mit zahlreichen Mitgliedern, Freundinnen und Freunden war ein voller Erfolg. Die Location Dobergmuseum wurde uns von der Stadt Bünde zur Verfügung gestellt. Sie wollte nichts dafür haben. Wir freuen uns darüber sehr und sagen herzlichst DANKE!

Es war eine große Freude, so viele ältere, junge und ganz junge Menschen empfangen zu dürfen. Geeint in der Liebe zur Natur und unserer Mitwelt!

Hier geht es zum Programm und zur Foto-Dokumentation ...

Für unseren Jubi-Film haben wir einen wunderschönen und markanten Baum in Szene gesetzt.

Tipp: Er steht seit über 200 Jahren neben einem historischen Gebäude in der Gemeinde, in der vor dreißig Jahren der NABU im Kreis Herford gegründet wurde.


NABU-Aktiventreffen im Kreis Herford

Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns und unsere Arbeit kennen!

Termine der NABU-Gruppen:

 

In Rödinghausen:
Wann?       Jeweils am ersten Donnerstag im Monat von 19.30 - 21.00 Uhr
Termine:   4.7., 1.8., 5.9., 7.11.24
Wo?            Haus des Gastes, Pemberville Platz 1

In Bünde:
Wann?       Jeweils am zweiten Donnerstag im Monat von 19.30 - 21.00 Uhr
Termine:  13.6., 11.7., 8.8., 12.9., 10.10., 14.11.24
Wo?            NABU-Geschäftsstelle, Engerstraße 151

In Spenge:
Wann?       Jeweils am dritten Freitag im Monat von 19.30 - 21.00 Uhr
Termine:   21.6., 19.7., 16.8., 20.9., 18.10., 15.11.24
Wo?             Bürgerbegegnungszentrum (BBZ) Lenzinghausen, Turnerstr. 3

 

In Löhne:
Wann?       Jeweils am vierten Donnerstag im Monat von 19.30 - 21.00 Uhr
Termine:   27.6., 25.7., 22.8., 26.9., 24.10., 28.11.24
Wo?            VHS-Löhne, Werretalhalle, Alte Bünder Straße 14, Raum EG3 (Erdgeschoss)

 


Unsere NABU-Geschäftsstelle

Ihre Anlaufstelle für alle Infos rund um die Natur

Engerstraße 151 in Bünde

Für Sie geöffnet jeden Donnerstag von 16.06 bis 18.06 Uhr

Unsere Geschäftsstelle ist voller Informationen  über Tiere, Pflanzen, naturnahe Gärten, Vogelfütterung, Natur erleben, Naturschutz, Aktionen und Projekte, Moore, Wälder, Landwirtschaft und noch viel mehr! Vieles davon kostenlos! Auch Mischungen von Regio-Saatgut, Nisthilfen für Meisen und Stare und Apfelsaft von unserer Streuobstwiese können Sie bei uns kaufen.

 

 

 

 

Ab Mitte März:

Verkauf von heimischen Blütenstauden in 30 verschiedenen Arten

Ab November:

Heimische Sträucher, Strauch- und Kletterrosen

 

Eine Beratung über naturnahe Gartengestaltung, Pflanzung, Aussaat und Pflege ist immer möglich!

Kommen Sie vorbei - Wir freuen uns auf ein nettes Gespräch mit Ihnen!

 


Kostenlosen Stoff für Leseratten bietet unsere "Bücher-Tausch-Zelle" vor dem Haus!


NABU-Infomobil

Mit unserem mobilen Informationsstand sind wir unterwegs auf Gemeinde- und Vereinsfesten, auf größeren Veranstaltungen oder auf Einladung anderer Organisationen. 

Im Gepäck haben wir neben der aktuellen Ausstellung zum Vogel des Jahres vielfältiges Informationsmaterial zu wichtigen Naturschutzthemen.